SEO Agentur Lexikon

Pay per Lead

Ein Pay per Lead, kurz PPL (engl. "pay per lead"=Bezahlung pro qualifizierten Kundenkontakt) ist eine Abrechnungsform, bei der der Vermittler einer Dienstleistung oder eines Produkts (Affiliate) vom Anbieter (Merchant) einen festen Betrag erhält, wenn ein Internetuser darauf klickt und z.B. seine Daten hinterlässt, einen Newsletter bestellt, an einem Gewinnspiel teilnimmt etc. Der Vermittler macht dabei den Internetuser durch Werbemaßnahmen wie Werbebanner, Einblendungen oder Werbetextschaltungen auf das Angebot aufmerksam. Meist ist mit den eingeblendeten Werbemaßnahmen eine Weiterleitung integriert, sodass eine Rückverfolgung, auch Tracking genannt, ermöglicht wird. Der fixe Geldbetrag variiert je nach Anbieter und Werbemaßnahme. Pay per Lead ist eine Form des Affiliate Marketings. Pay per Leads können von so gut wie allen Webseitenbetreibern geschaltet werden. Im Normalfall ist jedoch eine themenspezifische Relevanz ausschlaggebend. Auch die Bezahlung richtet sich nach dem Ranking bzw. der Qualität der Webseite.

Eintrag im SEO Lexikon erstellt am 13.07.2012.